10.03.2021 | 07:00 Uhr

Weniger Straftaten in Niederbayern, aber zum Beispiel die Cyberkriminalität legt stark zu

Licht und Schatten in der niederbayerischen Kriminalitätsstatistik des vergangenen Jahres.

Die Gesamtzahl der Straftaten ist um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken, gab das Polizeipräsidium gestern (09.03.) bekannt. Allerdings verzeichnet es in einigen Bereichen auch einen teils deutlichen Anstieg. Und das kann laut Präsidium mit der Corona-Pandemie zusammenhängen. Der Anstieg bei den Gewerbe-Einbrüchen betrug fast 30 Prozent. Auch der Bereich Cybercrime und Callcenterbetrug hat stark zugenommen: hier hat sich die Schadenshöhe fast vervierfacht.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum