14.02.2020 | 09:12 Uhr

"Telenotarzt" Pilotprojekt startet im Sommer in Straubing

Bald soll es in Niederbayern möglich sein Patienten per Bildschirm zu behandeln.

Wie Bayerns Innenminister Herrmann bei seinem Besuch in Straubing gestern sagte, soll das Pilotprojekt des sogenannten „Telenotarztes“ in der Gäubodenstadt starten. Schon im Juli soll ein Projektteam seine Arbeit aufnehmen und so Vorreiter in Bayern sein. Ab Mitte 2022 ist die Einführung im Rest des Freistaats geplant. Das Konzept sieht vor, dass Notfallpatienten von einem Telenotarzt in der Leitstelle über einen Bildschirm betreut werden können. Per Ferndiagnose sollen die Sanitäter beim Patienten vor Ort angewiesen werden etwa lebenswichtige Medikamente zu verabreichen. Laut Minister soll mit dem Telenotarzt die flächendeckende notärztliche Versorgung gerade auf dem Land auch in den nächsten Jahren gewährleistet werden können. Straubing war von Anfang an Testregion dafür.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum