31.12.2020 | 06:40 Uhr

Silvester in Corona-Zeiten: Ausgangsperren, Böllerverbot und Polizeikontrollen

An Silvester heute (31.12.) gelten weiterhin die üblichen Corona-Regeln. Darauf weist das Polizeipräsidium Niederbayern hin.

Das heißt: es dürfen sich zum Beispiel weiter höchstens zwei Hausstände mit maximal fünf Personen treffen. Außerdem gilt auch die Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr. In Sachen Feuerwerk gibt es unterschiedliche Regeln, sagt Maximilian Bohms vom Polizeipräsidium Niederbayern: „Vereinzelte Städte haben jetzt auch schon ein generelles Böllerverbot erlassen, das heißt, da ist dann auch das Abbrennen von Bestandsfeuerwerk nicht mehr gestattet. Kinderfeuerwerk und Tischfeuerwerk kann man aber sogar in Supermärkten aktuell noch kaufen und das darf man dann natürlich auch in der Wohnung oder im eigenen Garten noch abbrennen.“ Die Polizei hofft, dass sich die Bevölkerung an die geltenden Regeln hält und es ein ruhiger Jahreswechsel wird. Die Beamten haben was die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen angeht auch verstärkte Kontrollen angekündigt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum