08.09.2020 | 05:45 Uhr

Corona: RKI führt Studie in Straubing durch

In Straubing startet heute (08.09.) eine Studie des Robert-Koch-Instituts zu Corona.

Die Stadt wurde als einer von vier Orten deutschlandweit für das „Corona Monitoring lokal“ ausgewählt. Damit soll beispielsweise herausgefunden werden, wie viele Menschen bereits Antikörper gegen das Virus gebildet haben, oder wie hoch der Anteil von Infektionen ohne Symptome ist. Insgesamt 2.000 Straubingerinnen und Straubinger wurden dafür vom RKI eingeladen, die Auswahl erfolgte nach wissenschaftlichem Zufallsprinzip. Bisher hatte das RKI die Studie an zwei Orten durchgeführt, einer davon war das oberbayerische Bad Feilnbach. Hier kam zum Beispiel raus, dass sich auch an sogenannten Corona Hotspots der überwiegende Teil der Bevölkerung nicht mit dem Virus infiziert hatte. Somit lasse sich die Vorstellung aus der Anfangszeit der Pandemie, dass es eine große Welle und eine Durchseuchung geben werde und die Krise damit überstanden sei, nicht halten, betonte ein Sprecher des RKI bereits bei der Vorstellung der oberbayerischen Studie.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum