04.12.2020 | 14:49 Uhr

Nach Medienberichten: "Geköpfte" Marienstatue wird nun restauriert

Nachdem Unbekannte im November einer Marienstatue aus der Straubinger Jesuitenkirche den Kopf abgeschlagen haben, wird die Statue nun restauriert.

Ein Puppenrestaurator hatte aus den Medien von der Sache erfahren, und angeboten, dass er die Heiligenfigur unentgeltlich repariert. Medienberichten zufolge hat er die Marienstatue gestern (03.12.) abgeholt und wird in den nächsten Wochen an ihr arbeiten. Im März soll sie dann wieder an ihrem angestammten Platz in der Jesuitenkirche in Straubing stehen. Die Statue ist übrigens nach Einschätzung des Experten rund 100 Jahre alt. Sie dürfte nach dem Ersten Weltkrieg geschaffen worden sein, damals habe man aufgrund der Mangelwirtschaft einfaches Basaltgemisch für die Fertigung verwendet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum