05.11.2021 | 14:34 Uhr

32 Waffen im Führerhaus versteckt - Zoll wird bei Autobahnkontrolle fündig

32 Pistolen konnten Zollbeamte bei Straubing bei einem Fernfahrer sicherstellen.

Der 41-jährige Fahrer des Kühltransporters gab bei der Kontrolle auf einem Autobahnparkplatz an, sich auf dem Weg in die Niederlande zu befinden und gefrorenen Fisch geladen zu haben. Verbotene Gegenstände oder zu viele Zigaretten habe er nicht dabei. Bei der eingehenden Überprüfung des Führerhauses fanden die Zöllner allerdings hinter der Rückwandverkleidung drei Pistolen. Um an das Versteck der Waffen zu gelangen, mussten die Beamten das Bedienelement der Standheizung ausbauen. Die drei Waffen waren in Textillappen verpackt und mit durchsichtigem Klebeband umwickelt. Schließlich gab der Mann zu, dass im Führerhaus insgesamt 32 identisch verpackte Pistolen versteckt wären. Alle kamen nach der kompletten Demontage der Rückwandverkleidung und der Entfernung der Amaturabdeckung zum Vorschein. Gegen den Mann wird nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ermittelt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum