23.11.2020 | 15:29 Uhr

Corona-Bilanz der Polizei: 230 Verstöße gegen die Schutzmaßnahmen am Wochenende

Die Polizei hat in Niederbayern auch am vergangenen Wochenende wieder unerlaubte größere Treffen auflösen und teilweise auch saftige Anzeigen ausstellen müssen.

Insgesamt haben die Beamten von Freitag bis Sonntag rund 230 Verstöße gegen die Corona-Schutzmaßnahmen festgestellt. Laut Polizei hatten sich auf dem Parkplatz am Arberseehaus im Landkreis Regen Samstagabend (21.11.) insgesamt sieben Personen, alle aus dem Landkreis Cham, versammelt. Zufällig kam eine Streife vorbei und stellte fest, dass niemand davon aus demselben Hausstand kam. Auch vier Jugendliche in Plattling haben es mit den geltenden Kontaktbeschränkungen nicht so genau genommen. Die erst 13- bis 17-Jährigen hatten sich Samstag zum Trinken im Rennbahnweg getroffen. Als die Polizei sie über das Infektionsschutzgesetz aufklären wollte, zeigte sich einer der Gruppe sehr uneinsichtig. Der 16-Jährige leistete Widerstand und beleidigte die Polizisten auch noch. Zum Dank wurde der junge Mann persönlich von den Beamten bei seinen Eltern abgeliefert. Auch der Rest muss mit entsprechenden Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum