09.01.2013 | 17:11 Uhr

Optikmaschine ist in Betrieb genommen worden

Am Technologiecampus in Teisnach im Landkreis Regen wurde heute eine 85 Tonnen schwere Optikmaschine in Betrieb genommen.

Die weltweit einzigartige Maschine soll noch in diesem Jahr höchst präzise Teleskopspiegel für die Weltraumforschung fertigen. Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch gab am Mittag den Startschuss. Es sei DAS Vorzeigeprojekt für alle Technologietransferzentren, und man könne stolz drauf sein, was in Niederbayern alles machbar sei, so Heubisch. Mit dieser größten Optikmaschine der Welt will man in Teisnach in naher Zukunft zur weltweiten Elite der Spiegelhersteller zählen. Die Forscher wollen sich am weltweit größten Teleskop beteiligen, das in der chilenischen Wüste entsteht. Dazu werden 800 Spiegel benötigt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Simona Kühndel

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum