20.07.2020 | 18:53 Uhr

Kinder spielen im Wald - und finden Drogen

Spielende Kinder haben am Freitag in einem Waldstück bei Vilsbiburg eine unter Holzstöcken vergrabene Tüte mit Drogen gefunden.

Wie die Polizei heute mitteilt, hat dann eines der Kinder seiner Mutter von dem Fund berichtet – und die hat die Polizei gerufen. In der Tüte fanden die Polizisten rund 300 Gramm Cannabis und eine Box mit diversen sogenannten Crushern. Ein Rauschgiftspürhund hat dann in der Nähe noch einen Beutel mit 300 Gramm Marihuana gefunden. Polizisten haben dann das Drogendepot beobachtet. Am Samstagnachmittag haben sich dann ein 23-Jähriger und ein 21-Jähriger den Drogen genähert. Als sie die Polizei bemerkten, wollten die beiden flüchten – sie wurden aber trotzdem geschnappt. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung haben die Polizisten dann nochmal Marihuana gefunden. Gegen die beiden Männer ermittelt jetzt die Kripo- und Staatsanwaltschaft Landshut. Der 21-Jährige kam wegen seines psychischen Zustands in eine Fachklinik.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum