17.09.2020 | 05:33 Uhr

Infizierte Patientin tagelang auf Normalstation - Inzwischen 30 Infizierte in Vilshofen

Die Corona-Panne am Krankenhaus Vilshofen, wo eine Corona-Infizierte Patientin trotz Symptomen tagelang in einem normalen Mehrbettzimmer lag, hat offenbar weitreichendere Konsequenzen.

Wie die PNP berichtet, gibt es als Folge inzwischen 30 weitere Infizierte. Bei mehr als der Hälfte handelt es offenbar um die Gäste einer Hochzeit. Die erkrankte Frau ist nämlich die Großmutter einer Braut, die nichtsahnend mit 100 Gästen Hochzeit feierte. Am Mittwoch letzte Woche kam dann das positive Test-Ergebnis der Oma. Hätte man vorher von der Infizierung gewusst hätte man die Hochzeit natürlich abgeblasen, heißt es von Seiten der Familie. 16 Gäste sind inzwischen nachweislich infiziert. Darunter offenbar ein Schüler der Mittelschule und ein Mitarbeiter der VR-Bank in Vilshofen. Dort wurde als Folge die Geschäftsstelle vorübergehend geschlossen. Einen weiteren ähnlichen Fall muss übrigens auch das Klinikum Deggendorf verzeichnen. Auch dort lagen Infizierte auf der Normalstation. Ein Mitarbeiter und sechs Patienten sind inzwischen an mit Covid-19 erkrankt. Die Klinik hat jetzt als Konsequenz die Sicherheitsmaßnahmen verschärft.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum