25.07.2020 | 11:37 Uhr

Frau erstattet Anzeige, weil sie keinen flotten Dreier in einem Auto hatte

Eine junge Frau aus Wegscheid im Landkreis Passau hat jetzt bei der Polizei Anzeige erstattet – wegen falscher Gerüchte.

Alles hat mit einer Meldung der Polizei Anfang Juli angefangen. Ein Zeuge hatte gedacht, dass in einem Hauzenberger Industriegebiet gerade eine Vergewaltigung stattfinden würde. Wie sich letztlich herausstellte, gab es tatsächlich Geschreie und Gestöhne aus einem Auto – allerdings handelte es sich dabei um einvernehmlichen Sex einer Frau mit zwei Männern. Seit Bekanntwerden dieser Geschichte hält sich in Wegscheid nun hartnäckig das Gerücht, dass es sich bei der Frau in diesem Dreiergespann um die junge Anzeigenerstatterin handelte. Sie hat das ganze bereits mehrfach dementiert und wollte es eigentlich schon auf sich beruhen lassen – allerdings ließ das Gerede nicht nach. Wer der Erstverbreiter war, kann die Frau nicht sagen, die Polizei ermittelt nun allerdings zumindest gegen die namentlich bekannten Verbreiter der Unwahrheiten.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum