24.03.2021 | 16:27 Uhr

Polizei stoppt Schleusung von 27 Menschen auf Lastwagen

Bei der Kontrolle eines aus Rumänien kommenden LKW hat die Polizei gestern früh (23. März) bei Windorf im Landkreis Passau insgesamt 27 Personen auf der Ladefläche eines Sattelaufliegers entdeckt.

Es handelte sich um insgesamt 20 Männer und sieben Frauen aus Syrien, Irak, dem Kuweit und Eritrea, darunter auch zwei Kinder mit ihren Eltern. Die Personen saßen während der gesamten Fahrt von Rumänien nach Deutschland völlig ungesichert zwischen der Ladung auf dem LKW-Anhänger. Der 26-Jährige LKW-Fahrer gab zwar an, nichts von den blinden Passagieren auf seiner Ladefläche gewusst zu haben, wurde aber wegen dem Vorwurf der mehrfachen unerlaubten Einschleusung von Ausländern unter lebensbedrohlichen Umständen in die JVA Regensburg eingeliefert. Die 27 Personen erhielten Wegen unerlaubter Einreise eine Strafanzeige. 24 von ihnen wurden an die Erstaufnahmeeinrichtung in Deggendorf weitergeleitet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum